Flughafen München

Das Unternehmen hat frühzeitig begonnen, digitale Daten automatisiert zu erfassen und auszuwerten und dafür ein eigenes Informationssystem entwickelt. Im Jahr 1989 wurden erstmals digitale Bestandspläne des Flughafens in München erstellt und ein Flughafen-Informationssystem installiert. Seither wird die Liegenschaft mit den hochentwickelten Informationssystemen der Firma Angst verwaltet. 

"Auf diesen Auftrag, gemeinsam mit unserer Tochterfirma FACOS, bin ich heute noch stolz. Es war für uns eine großartige Chance." (Josef Angst)